Geboren:         1971
Graduierungen: 1. Dan Aikijo
Training seit:    2007

Wie bist du zum Aikido gekommen?
Ursprünglich wollte ich lernen mit dem Katana (japanisches Schwert) umzugehen. Nach langer Suche habe ich dann entdeckt, dass das Training mit dem Bokken (japanisches Holzschwert) zum Aikido gehört. Über einen VHS-Kurs kam ich dann zum Aikido Dojo Siegen und bin wegen des hervorragenden Trainings und der freundlichen Trainingsatmosphäre geblieben.
Wie oft trainierst Du zur Zeit?
Zur Zeit übe ich 1 bis 2 mal pro Woche.
Was schätzt Du besonders an Deinem regelmäßigen Aikido Training?
An meinem regelmäßigen Aikido-Training schätze ich besonders, dass die Zeit, in der man auf der Matte steht, einem selbst gehört. Der Alltag bleibt völlig außen vor, Aikido ist meine Insel.
Was möchtest Du Aikido Neulingen Beginner mit auf dem Weg geben? Einem Beginner im Aikido würde ich mit auf den Weg geben, dass er nur nicht aufgeben soll. Es lohnt sich für Körper und Geist. Die für Aikido typischen kreisförmigen und sphärischen Bewegungen sind nicht immer leicht, das weiß auch jeder Fortgeschrittene. Schließlich haben alle einmal angefangen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.